Privatunterricht

Was spricht für Einzelunterricht?

Anders als bei den Kurssystemen, bei denen Sie ein vorher festgelegtes Ziel verfolgen, bietet Ihnen der Einzelunterricht individuelle Betreuung, massgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen.

Hier können Sie persönliche Schwächen ausgleichen und Bestehendes zum Besseren hin verändern. In Absprache mit Ihrem Pro können individuelle Ziele festgelegt werden, ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen. Der Einzelunterricht dient so zum einen als Ergänzung zu einem Kurs, kann aber auch ausschliesslich zum Erlernen und Verbessern Ihres Golfs verwendet werden.

Termine können individuell gestaltet werden und lassen Ihnen so die Möglichkeit selbst zu bestimmen, wann Sie sich Ihrem Sport widmen möchten. Die Pros der Academy stellen sich gerne auf Ihre besonderen Wünsche ein und sind mit den besten Analysehilfsmitteln wie dem Scope-System und SAM PuttLab ausgestattet. Erweitern auch Sie ihr golferisches Wissen.

Wir freuen uns auf einen Termin mit Ihnen!

Preise

Hilfsmittel

SAM PuttLab

Gemeinsam mit Bewegungsforschern und PGA Tour Professionals hat die Firma Science&Motion aus Mainz ein völlig neuartiges System zur Messung aller relevanten Aspekte eines Putt-Schlags entwickelt. Das SAM PuttLab ist das weltweit umfassendste Trainingsgerät für das Putten.

Putting LabEs ist sehr präzise, einfach zu bedienen und dabei unglaublich effizient. Das SAM PuttLab wurde im letzten Jahr bereits mit grossem Erfolg auf der European PGA Tour erprobt. Mit diesem Gerät können die Ergebnisse bei den gefürchteten „Yips“ detailliert gemessen und das Problem anschliessend mit dem entsprechend gezielten Trainingsansatz dauerhaft überwunden werden.

„Der wichtigste Faktor für effizientes Lernen ist adäquates und präzises Feedback. Das Fehlen von geeignetem Feedback hat die Fortschritte beim Putt-Training bisher jedoch stark eingeschränkt“ so Dr. Christian Marquardt, Erfinder des SAM PuttLab. Sein System kann nun bis zu 28 Parameter eines Putt-Schlags messen, mit sofortigem Feedback für bisher nicht vorstellbaren Trainingserfolg.

Zur Messung wird ein leichter Ultraschallsender am Schaft des Putters befestigt, der die Bewegungssignale in Echtzeit an eine kompakte Empfängereinheit übermittelt. Eine intelligente Software übernimmt anschliessend die vollautomatische Datenauswertung. Die sehr übersichtlichen grafischen Ergebnisraporte zeigen nun selbst kleinste Feinheiten der Schläge auf. Der Golfer kann sofort ablesen, wie nahe er den Vorgaben gekommen ist, und welche Bereiche verbesserungswürdig sind. Individuelle Kompetenzprofile eröffnen auch beim Putter-Fitting neue Dimensionen.

Ein wichtiger Bestandteil des SAM PuttLab ist die Datenbasis von PGA Tourspielern. Jeder Schlag kann direkt mit dem eines Tourpros verglichen werden. Das SAM PuttLab ist für Golfer jeder Leistungsstufe geeignet. Alle engagierten Spieler sollten die Vorteile dieser revolutionären Technologie kennen lernen und nutzen.

FlightScope

Optimale Analyse Ihres Golfschwungs mit modernster Technik – das ist FlightScope. FlightScope hat weltweit den ersten dreidimensionalen Doppler Tracking Golfradar eingeführt. Dieser auf dem neusten Stand der Technik tragbaren dreidimensionalen Indoor/-Outdoor-Radar analysiert Ihren Golfschwung und simuliert den Ballflug in Echtzeit. Verglichen mit vorhergehenden Video-Systemen liefert FlightScope genaue, zuverlässige und benutzerfreundliche Resultate. Die FlightScope 3D Doppler Tracking Radar-Technologie misst jeden Golfschlag. FlightScope eignet sich bestens für den Golfunterricht und die Schwunganalyse.

Scope Studio

Seit fünfzehn Jahren gibt es Videokameras, die dem Golflehrer dank kurzer Belichtungszeit scharfe Standbilder von schnellen Bewegungen ermöglichen. Damals war die Bedienung solcher Kameras noch sehr aufwendig, inzwischen kann alles auf einer grafischen Oberfläche per Mausklick bedient werden.

Der Schüler schlägt Bälle aus dem SCOPE-Studio, in dem Kameras und Bildschirme fest installiert sind. Auf dem Boden vor dem Schüler befindet sich ein Monitor, der ihn auf einem geteilten Bildschirm (split screen) sowohl von der Seite als auch von vorne zeigt.

Der Lehrer sieht das gleiche Bild auf seinem Monitor, der in Zielrichtung aufgestellt ist. Somit kann der Pro auch den Ballflug verfolgen, ohne seine Position verändern zu müssen. Nach dem ersten Schlag steht der Schwung digital zur Verfügung. Zur Unterstützung können nun Linien oder Kreise in das Videobild eingezeichnet werden. Beim nachfolgenden Umsetzen der Korrektur sind die Vorteile solcher Videosysteme noch grösser.

Dieses System ist in vielen der ganz grossen Golfschulen in Gebrauch und selbst Hank Haney, der derzeitige Trainer von Tiger Woods, schwört auf dieses besondere Videosystem. Lernerfolge werden merklich verbessert, da die Zeit zwi-schen dem Schlag und seiner Darstellung enorm kurz ist und auch ein Üben bei gleichzeitiger Selbstbeobachtung stattfinden kann, wie das sonst bei keinem der gängigen Videosysteme der Fall ist..